Der Deutsche Maklerverbund investiert in SALIA®

14.09.2022

Der Deutsche Maklerverbund (DEMV) setzt weiter auf den Ausbau seines Unternehmensbereichs Technologie. Das Hamburger Unternehmen stellt die Weichen für eine strategische Beteiligung am Maklerverwaltungsprogramm SALIA® und gründet zusammen mit dem Entwickler der Software, der SQL Projekt AG, ein gemeinsames Technologie-Unternehmen, die SALIA Software GmbH & Co. KG.  

Mit dem Zusammenschluss werden die Kompetenzen zweier technologisch stark aufgestellter Partner im Bereich Maklerdienstleister gebündelt. Ein konsequenter Schritt, der dazu beiträgt, die Zukunftssicherheit sowohl von SALIA®, aber auch der eigenen Maklersoftware “Professional works” zu stärken. Gleichzeitig baut der Deutsche Maklerverbund seine Technologieführerschaft damit weiter aus.

“Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit und sind uns sicher, dass alle beteiligten Seiten davon profitieren werden,” erklärt Karsten Allesch, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer des Deutschen Maklerverbunds. “Herausragende Technologie entwickelt sich zum vorrangigen Unterscheidungsmerkmal zwischen den Maklerdienstleistern. Mit der Investition in SALIA® stärken wir unsere Position hier weiter und können bedeutende technische Synergien heben.”

SALIA® und Professional works verbindet die kooperative und integrative Ausrichtung: Beide Systeme setzen auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Versicherungsmaklern und Maklerpools. Daran wird sich auch künftig nichts ändern. Mit der digitalen Arbeitsumgebung "Professional works” verfolgt der Deutsche Maklerverbund bereits seit geraumer Zeit den Ausbau zur unabhängigen Technologieplattform, die Vermittler nicht auf die Zusammenarbeit mit einem einzelnen Maklerpool limitiert. Ziel ist es, Versicherungsmaklern die Entscheidungsfreiheit zu geben, Anträge dort einzureichen, wo es für sie am sinnvollsten ist. Je nach Ausgangslage können das verschiedene Pools sein oder auch die Direktvereinbarung. Versicherungsmakler bewahren sich so ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, auch wenn sie ihr Geschäft weiter über Maklerdienstleister abwickeln.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an beratungsvorsprung@demv.de.