Maklerauftrag & Vollmacht

Rechte und Pflichten für Vermittler und Kunde

  • Der Maklerauftrag regelt das Innenverhältnis zwischen dem Vermittler und Kunden.
  • Die Vollmacht betrifft das Außenverhältnis und definiert, in welchem Umfang der Vermittler stellvertretend für den Kunden tätig wird.
  • Rechtskonforme Makleraufträge beinhalten Bestimmungen zum Datenschutz und eine Kommunikationserklärung.

Der Maklerauftrag

Der Maklerauftrag kann sowohl schriftlich, als auch mündlich getroffen werden. Für eine größtmögliche Klarheit, empfiehlt sich die Schriftform. Im Maklerauftrag wird die Basis der Zusammenarbeit geregelt. Dieses umfasst die konkreten Aufgaben des Maklers, die Vergütung, die Haftung, die Kündigung und die Verjährungsfristen. Der Maklerauftrag regelt somit lediglich das Innenverhältnis zwischen dem Vermittler und seinen Kunden. Willenserklärungen im Namen dieser, darf der Makler nur abgeben, sofern eine zusätzliche Maklervollmacht unterzeichnet wurde.
 
Maklervollmacht
 
Die Tätigkeit des Versicherungsmaklers geht weit über die Vermittlung von Versicherungsverträgen hinaus. So ist dieser unter anderem Ansprechpartner bei Schadenfällen oder Fragen rund um den bestehenden Versicherungsschutz, sowie der Sachwalter des Kunden. Das bedeutet, dass bestehende Verträge fortlaufend auf den optimalen Versicherungsschutz überprüft und bei Bedarf aktualisiert werden. Damit verbunden sind zahlreiche administrative Aufgaben, denn im Fall einer Neuordnung eines Vertrages, muss die bestehende Versicherung gekündigt, die neue Versicherung beantragt und der Beratungsprozess dokumentiert werden. Zudem muss die Policierung des neuen Vertrages überwacht werden. Hierzu nutzen Versicherungsmakler leistungsstarke Software, wie das Maklerverwaltungsprogramm Professional works.
Mit Erteilung der Maklervollmacht, legitimiert der Kunde den Makler, diese Tätigkeiten in seinem Namen durchzuführen. Der Makler kann viele dieser Aufgaben anschließend online und  ohne Unterschrift durchführen. Als Legitimation wird dem Schriftverkehr eine Maklervollmacht als Anlage beigefügt. Bei bereits bestehender Zusammenarbeit, verzichten viele Gesellschaften zudem auf die Vorlage der Maklervollmacht, sofern diese einmalig zu Beginn vorlegt wurde.
Um eine effektive Zusammenarbeit zwischen Vermittler und Kunde zu gewährleisten, ist eine Maklervollmacht der Standard im Beratungsalltag.
 
Datenschutzerklärung
 
Bei der Vermittlung oder Anpassung  von Verträgen, übermittelt der Makler dem Produktgeber besonders sensible Daten, wie die Bankverbindung oder Gesundheitsdaten. Laut Datenschutzbestimmungen stellt es eine Straftat dar, sofern Daten des Kunden unberechtigt weitergegeben werden. In der Datenschutzerklärung gibt der Kunde sein ausdrückliches Einverständnis, dass seine Daten zur Abwicklung und Betreuung von Versicherungsverträgen weitergeben werden dürfen.
 
Kommunikationserklärung
 
Um private Haushalte vor Werbeanrufen zu schützen, hat der Gesetzgeber Vorsorge getroffen. Demnach darf eine telefonische Kontaktaufnahme nur erfolgen, sofern der Kunde ausdrücklich zugestimmt hat. Im Versicherungsbereich sind die Grenzen zwischen betreuender und werblicher Kontaktaufnahme fließend. Daher empfehlen wir, von jedem Kunden eine Kommunikationserklärung einzuholen.

Regelmäßige Aktualisierung

Alle genannten Bereiche betreffen die Rechtsprechung. Diese ist aufgrund neuer gesetzlicher Vorgaben oder Urteile dynamisch. Anpassungen von Teilpassagen des Maklerauftrages, der Vollmacht, der Datenschutzerklärung oder der Kommunikationserklärung sind keine Ausnahme, sondern die Regel. Als gut vernetzter Maklerverbund, informieren wir Sie rechtzeitig und umfassend bei einem Anpassungsbedarf. Zudem stellen wir Ihnen Vorlagen zur Verfügung, die direkt personalisiert aus der Kundenverwaltung generiert werden können.