FAQ

Alle wichtigen Fragen und Antworten auf einen Blick

1. Wie ist sicher gestellt, dass die Rechte an meinen Kunden bei mir liegen?

Durch die Direktanbindung zur Gesellschaft ist die Zugehörigkeit Ihrer Kunden klar und eindeutig geregelt. Sie haben somit die vollen Rechte an Ihrem Kundenbestand.

2. Wie lange bin ich vertraglich an den DEMV gebunden?

Der Vertrag kann binnen vier Wochen zum Monatsende beendet werden. Dadurch sind wir mit unserer Dienstleistung und Software in einem gewollten Innovationszwang.

3. Ich bin vertraglich noch gebunden. Kann ich schon Mitglied im DEMV werden?

Ja, Sie können uns eine Beitrittserklärung schicken und erhalten Zugangsdaten für das Maklerverwaltungsprogramm Professional works. So können Sie Ihre neue Geschäftstätigkeit vorbereiten. Die Vermittlung von Verträgen kann jedoch erst nach Ablauf Ihrer Kündigungsfrist starten.

4. Mit welchen Mitteln finanziert sich der Deutsche Maklerverbund?

DEMV erhält von den Produktpartnern einen Overhead. Dabei ist gewährleistet, dass dieses nicht zu Ihren Lasten geschieht, sondern die Marge des Versicherers sinkt. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Professional works unabhängig von der Zusammenarbeit mit DEMV zu nutzen. In diesem Fall erheben wir eine Lizenzgebühr.

Wir haben Server bei der deutschen Firma Hetzner Online GmbH angemietet. In einem professionellen Rechenzentrum werden die Server physisch bewacht, sind nur über Kontrollterminals begehbar und im Brandfall mit speziellen Tür- und Schließsystemen gesichert. Die Kühlung der Server erfolgt über eine redundante Klimaanlage und die Daten werden selbstverständlich in verschiedenen Zeitintervallen gespiegelt.
Nein. Sie sind unabhängiger und selbständiger Vermittler. Sie bestimmen den Umfang der Zusammenarbeit. Sie nehmen sich von unserem „Dienstleistungsbuffet“ das herunter was Ihnen schmeckt- alles andere lassen Sie liegen.
Sollten Sie bereits eine Direktvereinbarung mit einer Gesellschaft haben, können wir für Sie einen Umzug Ihrer bestehenden Courtagezusage veranlassen. Das Rechtsverhältnis mit der Gesellschaft bleibt bestehen. Alle Kunden- und Vertragsdaten werden automatisch in das Kundenverwaltungsprogramm importiert. Bei vielen Gesellschaften werden zudem Dokumente abgerufen (Policen, Beitragsrechnungen etc.).
Im Regelfall wechselt der Maklerbetreuer aus organisatorischen und technischen Gründen. Testen Sie unsere Maklerbetreuer drei Monate. Wenn es gar nicht passt, wechseln Sie wieder zurück.
Sollten Sie bereits eine Direktanbindung mit einer höheren Courtage haben, haben Sie natürlich die Möglichkeit, diese zu behalten.
Dies ist gesellschaftsabhängig. In der Regel erhalten Sie eine neue Vermittlernummer, um als Partner des DEMV bei der Gesellschaft erkennbar zu sein.
I. Bestehende Direktvereinbarung
Sie haben bereits eine Direktvereinbarung. Mittels Umzugsformular können Sie beantragen, dass diese künftig in Kooperation mit DEMV geführt wird. Im Regelfall erhalten wir innerhalb von acht Wochen von den Versicherern eine GDV-Datei, mit allen unter Ihrer Vermittlernummer geführten Kunden- und Vertragsdaten. Nach dem Erstimport werden die Daten alle vier Wochen aktualisiert.

II. Die Daten liegen in einem anderen Verwaltungssystem
Zunächst exportieren Sie die Kunden- und Vertragsdaten aus Ihrem jetzigen Verwaltungssystem in eine Excel- oder CSV-Datei. Anschließend können Sie diese bei uns importieren. Unser CSV-Importer ist selbstlernend programmiert, so dass die Überschriften der Spalten meist selbst erkannt und zugeordnet werden. Selbstverständlich können Sie die Zuordnung vor dem Import überprüfen.

III. Elektronisches Postfach
Über die BiPRO-Norm 430 erhalten wir von immer mehr Versicherern die zum Kunden gespeicherten Dokumente. Dazu gehören beispielsweise Policen, Schriftverkehr mit dem Kunden oder Beitragsrechnungen. Bei einer Direktvereinbarung in Kooperation mit dem DEMV, werden diese Dokumente automatisch abgerufen, der Kunde angelegt und das Dokument zum Vertrag gespeichert.

IV. Die Dokumente liegen in Ordnern auf Ihrem PC
Mit DEMVsave können Sie Dokumente, die Sie lokal bei sich auf dem PC gespeichert haben, mit der digitalen Kundenakte synchronisieren. Alle Dokumente werden dem Kunden automatisch zugeordnet und hochgeladen.

V. Manuelle Anlage
Sie können Kunden oder einzelne Verträge mit wenigen Eingaben manuell anlegen.
I. Das Unternehmen gibt die Bestände frei
Sofern Ihnen eine Freigabeerklärung des jetzigen Bestandsinhabers vorliegt, können die Bestände auf Ihre Direktvereinbarungen in einem Zug übertragen werden. Bei den Gesellschaften wo noch keine Direktvereinbarung besteht, kann eine Courtagezusage aufgebaut werden um die Bestandsübertragung durchzuführen (einige Versicherer benötigen einen Erstantrag). Aus Datenschutzgründen müssen die Kunden über den Betreuungswechsel schriftlich informiert und ein Widerspruchsrecht eingeräumt werden. Die Bestandsübertragungen können aus dem Maklerverwaltungsprogramm Professional works vollautomatisch durchgeführt werden.

II. Das Unternehmen gibt die Bestände nicht frei
Sie benötigen von jedem Kunden den Maklerauftrag, um sich gegenüber den Versicherern als Betreuer zu legitimieren. Die Bestandsübertragungen können für alle Verträge eines Kunden auf einmal angeschoben werden. Das Bestandsübertragungstool prüft automatisch, zu welchen Gesellschaften eine Direktvereinbarung besteht/aufgebaut werden kann und welche Verträge zunächst auf einen Maklerpool übertragen werden sollten.
Sie finden bei uns im internen Bereich Analysen zu Kunden-Zielgruppen und Fachthemen jeglicher Art. Explizit haben wir auch Spezialisten im Bereich Vorsorge, private Krankenversicherung, Investment und der Baufinanzierung. Zusätzlich bieten Ihnen die Maklerbetreuer und Spezialisten der Gesellschaften fachliche Unterstützung an.
Als Hauptvermittler können Sie in unserem System unbegrenzt Hierarchien und beliebig viele Untervermittler und Innendienstmitarbeiter anlegen. Die Rechte dieser Mitarbeiter können Sie individuell anpassen.
Auch Mehrfachagenten können Partner des DEMV werden. Die Courtagehöhe bei den jeweiligen Gesellschaften kann jedoch Unterschiede zur Courtagehöhe für Makler aufweisen.
Ihren Portalzugang beim DEMV erhalten Sie werktags innerhalb von 24 Stunden. Der Zeitraum bis die Courtagezusagen erstellt sind, ist gesellschaftsabhängig. Von der Einreichung der Unterlagen bis zur Erstellung der Vermittlernummer kann es zwischen 2 und 6 Wochen dauern. Anträge werden selbstverständlich in diesem Zeitraum bearbeitet.